Close

Wir freuen uns auf dich! Lass dich unverbindlich beraten: Fon + 49 8382 99999




Referentin

 

Begegnungen, die bleiben

Larissa ist im Netzwerk rund um Studierende, LehrerInnen und Eltern unterwegs. Sie hält Vorträge, führt Workshops durch und berät Einrichtungen und Personen individuell. Dank ihrer vielen Erfahrung und ihrem Wissen kann sie aus einem reichen Portfolio an Themen schöpfen und flexibel auf die Fragen und Wünsche eingehen – persönlich oder online. Alles ist möglich.

 

Beispiele aus Larissas Arbeit

Für Studierende

Gesucht – Gefunden: Der richtige Job, das passende Unternehmen für mich!
(Hochschule Kempten, 12.05.2020)

Um den „Cultural fit“ zu treffen, tauschen sich die Studierenden in angeleiteter Partnerarbeit über ihre Interessen/Begabungen aus, analysieren diese und erfahren, wie sie ihre eigene Persönlichkeit sowie ihr Kompetenzprofil definieren können. Im Plenum werden die gewonnenen Aspekte zur Berufs- und Unternehmenswahl zusammen geführt. Diese werden anhand von Beispielen in Bezug gesetzt zu Werten von Unternehmen und ggf. Tätigkeitsbeschreibungen. Abschließend können die Studierenden einen Selbsttest durchführen, mittels dessen sie gewinnbringende Vorgehensweisen für ihre individuelle Berufs- und Unternehmenswahl erhalten.

Im Workshop lernen die Studierenden die Möglichkeiten der Orientierung kennen. Damit sind sie nach dem Studium sicherer in der Wahl ihres Berufes und können herausfinden, welches Unternehmen zu ihnen passt.

Prüfungsblockaden überwinden – endlich!
(Fachhochschule Vorarlberg, 18.12.2019)

Für Studierende mit Prüfungsangst, die zu regelrechten Blockaden führen, gibt es verschiedene Ansätze, um die Ängste (wieder) in den Griff zu bekommen. In diesem Vortrag lernen die Betroffenen verschiedene Strategien kennen, um die „Angst hinter der Angst“ zu klassifizieren. Außerdem lernen sie Formen des Angstverhaltens und der Reaktionsweisen kennen. Larissa und die Studierenden besprechen die Nutzen des positiven Stresses, Wege-Punkte, Beruhigungs-/Entspannungstechniken und verschiedene Ansätze zur Angstbewältigung. Sie zeigt auch auf, inwiefern man diese Strategien und Methoden auf die Job-Situation anwenden kann. Und es wird auf die Rolle der Dozenten in Prüfungen eingegangen: Was können die Prüfer tun, um den Prüflingen vor und während der Prüfung bei Prüfungsangst zu helfen?

Lernen problemlos – und es macht Spaß!
(Fachhochschule Vorarlberg, 04.03.2020)

Ein Workshop für Studierende, die sich mit dem Thema Lernprobleme auseinandersetzen wollen. Das Studium beginnt, alles ist neu, interessant, „easy & cool“, der Alltag endlich ohne die Eltern, Feiern, selbstbestimmte Lernzeiten – und dann heißt es: PRÜFUNGEN. Die Lernzeit wird geschoben, die erste Prüfung vergeigt und dann kommt neben dem Lernstress auch noch der Druck. Ein Kreislauf, der so oder ähnlich tausendfach passiert.

Die Ursache ist häufig die Lernplanung. Diese kann jeder für sich so gestalten, dass das Lernen nicht mehr Grund für die verpatzte Prüfung ist. Es gibt für jeden Lerner die geeigneten Methoden, um sich die Prüfungs-Vorbereitungszeit lernwirksam zu gestalten, inhaltlich und organisatorisch. Die daraus individuell passfähigen Lernpläne helfen wirklich, weil sie quasi „maßgeschneidert“ sind. So soll in dem Workshop jeder Lerner sich zunächst mit sich selbst und seinem Typus auseinandersetzen, um dann zu einer individuellen Struktur eines Lernplans zu gelangen.

Women Empowerment – Stärken & Talente für den Job; Kompetenzen & Leistungen präsentieren lernen
(Fachhochschule Vorarlberg, Technik Tratsch, 02.04.2020)

Impulsvortrag und gemeinsamer Abend mit Roundtables für Studentinnen und Frauen in MINT-Berufen. Was können Frauen tun, um sich selbst zu stärken, gerade mit Blick auf „Bewerbungen, Karriere und zum Thema ´Frauen in Männerberufen`“. Das Ziel besteht darin, sich der eigenen Kompetenzen bewusst zu werden sowie diese – gerade in vorwiegend männerdominierten Branchen und Positionen – geeignet zu platzieren und beruflich erfolgreich zu sein.

Bewerbungsmappencheck
(Hochschule  Kempten, Beratungstag mit Einzelcoaching, 24.03.2020) 

Studierende bringen ihre Bewerbungsmappen – Anschreiben und CV – mit und vor Ort oder via Skype werden die Unterlagen besprochen. Es geht darum, sich optimal zu präsentieren und eine Bewerbung zu verfassen, die die Unternehmen neugierig machen auf den Bewerber. Die Studierenden lernen ein geeignetes Wording kennen, Kniffs & Tricks der Formulierungen und der Eigendarstellung. Weiters können auch Assessments geübt oder Bewerbungsgesprächs-Situationen simuliert werden.

Das Ziel besteht darin, dass die Studierenden Sicherheit erlangen, sich gekonnt schriftlich und persönlich vorzustellen.

 

Für Lehrer

Individualisiertes Lernen. Chancen für Lernende – Herausforderungen für Lehrpersonen
(Lehrerfortbildung vom Schulamt Liechtenstein, 21.10.2020) 

Ein Weiterbildungstag für Lehrerinnen und Lehrer für neue Unterrichtsformate, denn im Unterricht treffen wir immer wieder auf vielfältige Individualität. Es gibt viele ermöglichende, aber auch limitierende Aspekte, die den Umgang mit Vielfalt und heterogenen Lernvoraussetzungen bedingen. Deswegen lohnt ein Blick auf Didaktiken und Methodiken zum individualisierten Lernen (IL), um die Passung zwischen Lernangeboten und Lernvoraussetzungen umsetzen zu können.

Die Teilnehmenden lernen Möglichkeiten kennen, die Lernpotenziale ihrer Schülerinnen und Schüler auszuschöpfen «Worauf kommt es an?» Sie beschäftigen sich mit Aspekten der Passung von Lernangebot und Lernvoraussetzung «Welche Materialien, Methoden, Ressourcen kommen zum Einsatz?» und wägen ihre Möglichkeiten der Umsetzung ab «Was ist leistbar – was nicht?»

<Zum Programm>

Wohlbefinden ist lernbar! Achtsamkeitsfaktoren und Freude für den Beruf
(Lehrerfortbildung vom Schulamt Liechtenstein, 16.04.2021)

Individualisiertes Lernen – Chancen für SuS und Herausforderungen für LuL
(Lehrerfortbildung an der Cornelsen Akademie, 12.11.2020)

In dieser Weiterbildungseinheit soll Sensibilität erlernt werden, Signale & Erscheinungsformen von ungesundem Stress zu erkennen, damit man wieder im Gleichgewicht und Wohlbefinden ist sowie mit Freude in den Berufsalltag gehen kann. Nach Anleitungen für Veränderungsprozesse wird dies anhand von realen Fallbeispielen und Simulationen aufgearbeitet. «Es geht auch anders, nämlich achtsam und gesund! Das nehme ich mit in meinen Beruf als PädagogIn».

Die Teilnehmenden lernen zunächst die wesentlichen Stressfaktoren kennen, die von leichten Beeinflussungen der Gesundheit bis zu Burnout-Symptomen reichen «Problemfelder lokalisieren: Was belastet, was stresst mich?» Sie erfahren, wie man Ungesundes, Stress und Belastungen reduzieren kann und erhalten praktische Anregungen für den Berufsalltag.

<Zum Programm vom Schulamt Liechtenstein>

<Zur Seite der Cornelsen Akademie>

 

Für Eltern

Eltern von Schulkindern beschäftigen oftmals die Schulkarrierefragen. Zweifel und Ängste können entstehen – das muss aber nicht sein.

  • Welche Schule soll/kann mein Kind nach der Grundschule/Volksschule besuchen?
  • Wie finde ich heraus, welche Schule die geeignete ist?
  • Wie kann ich bei Fächer- und Schwerpunktwahlen in der Sekundarstufe helfen?
  • Wie kann ich mein Kind beim Lernen, insbesondere für den Schulabschluss unterstützen?
  • Welches Studium sollte/könnte mein Kind beginnen? Oder vielleicht doch lieber eine Ausbildung?

Auch Eltern studierender Kinder stellen sich viele Fragen, Unsicherheit macht sich breit.

  • Wie kann ich mein Kind im Lebensabschnitt „Studium“ begleiten?
  • Was ist heute anders als in meinem Studium vor 20, 30 oder 40 Jahren?
  • Ich habe nicht studiert, kenne also das Studierendenleben meines Kindes nicht. Wo kann ich mich erkundigen? Was erwartet das Kind von mir/uns, woran ich überhaupt nicht denke?

Larissa gibt hilfesuchenden Eltern nicht nur Ratschläge, sondern sieht sich die Familienkonstellation und die Voraussetzungen des Kindes genau an. Es geht um das Ganze. Es ist schließlich auch eine Entscheidung fürs Leben. Die Gespräche finden im vertrauten Rahmen statt und geben so Rückhalt für eine sichere Begleitung des (großen) Kindes. Miteinander ist vieles Leichter.

Hilfe zur Orientierung beim Campus Evening an der Hochschule Kempten
Vortrag zum Thema: Wie begleite ich mein Kind auf dem Weg ins Studium? Do’s and Dont’s für Eltern Studierender Kinder

 

 

Referentin gesucht?

Larissa macht gerne ein individuelles Angebot und arbeitet ein maßgeschneidertes Programm aus. Einfach anfragen und informieren.